Skip to main content

Do |09|08|2012| CINEMA

A Royal Affair

Nikolaj Arcel, DK 2012, 128', Ov/d/f, ab 12

Die Königin und der Leibarzt

Caroline Mathilde (Alicia Vikander) wird in jungen Jahren die Ehefrau des dänischen Königs Christian VII (Mikkel Følsgaard). Als Königin lernt sie schnell die labilen, kindischen Seiten ihres Mannes kennen und geht nach der Geburt des gemeinsamen Sohnes auf Abstand. Christian vergnügt sich derweil mit anderen Frauen. Als er den Armenarzt Johann Friedrich Struensee (Mads Mikkelsen) zu seinem Leibarzt macht, sieht er in diesem weniger den Arzt als vielmehr einen Vertrauten und Freund. Struensee begleitet den König 1768 auf dessen einjähriger Europareise. Zurück am Hof, verliebt sich Caroline in den Arzt. Dieser wiederum beginnt, mehr und mehr an politischen Entscheidungen mitzuwirken und in die Staatsgeschäfte einzugreifen.

Mit Unterstützung der Königin und einiger Gefolgsleute setzt Struensee beispielsweise Presse- und Meinungsfreiheit durch oder schafft Folter ab. Doch der Umschwung hält nicht lange an. Als Caroline von Struensee schwanger wird und ein Mädchen zur Welt bringt, sehen die Gegner des Arztes ihre Chance gekommen. Nach und nach beginnen sie den labilen Zustand des Königs auszunutzen, um gegen dessen engsten Vertrauten vorzugehen.

Nach dem historischen Roman "Der Besuch des Leibarztes" von Per Olov Enquist.
Der Film wurde an der Berlinale mit zwei "Bären" ausgezeichnet.

09.08.2012, 20:15 11.08.2012, 20:15

Caroline Mathilde (Alicia Vikander) wird in jungen Jahren die Ehefrau des dänischen Königs Christian VII (Mikkel Følsgaard). Als Königin lernt sie schnell die labilen, kindischen Seiten ihres Mannes kennen und geht nach der Geburt des gemeinsamen Sohnes auf Abstand. Christian vergnügt sich derweil mit anderen Frauen. Als er den Armenarzt Johann Friedrich Struensee (Mads Mikkelsen) zu seinem Leibarzt macht, sieht er in diesem weniger den Arzt als vielmehr einen Vertrauten und Freund. Struensee begleitet den König 1768 auf dessen einjähriger Europareise. Zurück am Hof, verliebt sich Caroline in den Arzt. Dieser wiederum beginnt, mehr und mehr an politischen Entscheidungen mitzuwirken und in die Staatsgeschäfte einzugreifen.

Mit Unterstützung der Königin und einiger Gefolgsleute setzt Struensee beispielsweise Presse- und Meinungsfreiheit durch oder schafft Folter ab. Doch der Umschwung hält nicht lange an. Als Caroline von Struensee schwanger wird und ein Mädchen zur Welt bringt, sehen die Gegner des Arztes ihre Chance gekommen. Nach und nach beginnen sie den labilen Zustand des Königs auszunutzen, um gegen dessen engsten Vertrauten vorzugehen.

Nach dem historischen Roman "Der Besuch des Leibarztes" von Per Olov Enquist.
Der Film wurde an der Berlinale mit zwei "Bären" ausgezeichnet.