Skip to main content

Sa |16|04|2011| CINEMA

Black Swan

Darren Aronofsky, US 2010, 108', E/d/f, ab 16

Ballet bis zum Rande des Wahnsinns. Oscar für die beste Hauptdarstellerin - Natalie Portmann.

Nina (Natalie Portmann) ist in Black Swan eine ehrgeizige und leidenschaftliche Ballett–Tänzerin, die ihr Leben ausnahmslos ihrer Arbeit an der New Yorker Ballet Company widmet. Dabei wird sie energisch von ihrer Mutter, selbst eine ehemalige Tänzerin, gefördert. Als die Rolle der Primaballerina für die Produktion des Klassikers Schwanensee neu besetzt werden soll, wird Nina von Regisseur Thomas Leroy favorisiert.

Sie bekommt jedoch schnell Konkurrenz durch die jüngere Lily, die zwar technisch schwächer ist, aber eine Leichtigkeit besitzt, die sich nicht mit Übung erreichen lässt. Zwischen den beiden entsteht eine außergewöhnliche Beziehung, die zur Zerreißprobe für Nina wird. Immer intensiver lernt sie die düstere Seite ihres Selbst kennen, das ihr bedrohlicherweise immer ähnlicher wird.

Die Verkörperung des guten, wie auch des bösen Schwans wird zu viel für Nina.

Ein psychologischer Thriller, der den Kampf einer zwanghaft besessenen Ballerina mit sich selbst thematisiert. 

16.04.2011, 18:00 22.04.2011, 20:15 23.04.2011, 20:15

Nina (Natalie Portmann) ist in Black Swan eine ehrgeizige und leidenschaftliche Ballett–Tänzerin, die ihr Leben ausnahmslos ihrer Arbeit an der New Yorker Ballet Company widmet. Dabei wird sie energisch von ihrer Mutter, selbst eine ehemalige Tänzerin, gefördert. Als die Rolle der Primaballerina für die Produktion des Klassikers Schwanensee neu besetzt werden soll, wird Nina von Regisseur Thomas Leroy favorisiert.

Sie bekommt jedoch schnell Konkurrenz durch die jüngere Lily, die zwar technisch schwächer ist, aber eine Leichtigkeit besitzt, die sich nicht mit Übung erreichen lässt. Zwischen den beiden entsteht eine außergewöhnliche Beziehung, die zur Zerreißprobe für Nina wird. Immer intensiver lernt sie die düstere Seite ihres Selbst kennen, das ihr bedrohlicherweise immer ähnlicher wird.

Die Verkörperung des guten, wie auch des bösen Schwans wird zu viel für Nina.

Ein psychologischer Thriller, der den Kampf einer zwanghaft besessenen Ballerina mit sich selbst thematisiert.