Skip to main content

Fr |14|12|2012| TRIBUNA

Der alte Koenig in seinem Exil

Klaus Henner Russius,

Theater mit Jaap Achterberg

«Der alte König in seinem Exil» Von Arno Geiger basierend auf einer Textfassung von Brigitta Soraperra.

Was ist wichtig? Was macht unser Leben lebenswert? Arno Geiger erzählt von seinem Vater, dem die Erinnerungen langsam abhanden kommen, dessen Orientierung in der Gegenwart sich auflöst. Offen, liebevoll und heiter beginnt er seinen Vater von neuem kennenzulernen; geht mit ihm durch die Landschaft, in der sie beide ihre Kindheit verbracht haben, hört auf seine nur scheinbar sinnlosen und oft so wunderbar poetischen Sätze, erzählt von Gegenwart und Vergangen­heit des Vaters und der eigenen Kindheit im Dorf. Ein lichtes, lebendiges, oft auch komischer Bericht über ein Leben, das es immer noch zutiefst wert ist gelebt zu werden und das sich vielleicht nur wenig unterscheidet von dem Leben, das wir alle tagtäglich führen.

Es spielt: Jaap Achterberg
Regie: Klaus Henner Russius

14.12.2012, 20:15

«Der alte König in seinem Exil» Von Arno Geiger basierend auf einer Textfassung von Brigitta Soraperra.

Was ist wichtig? Was macht unser Leben lebenswert? Arno Geiger erzählt von seinem Vater, dem die Erinnerungen langsam abhanden kommen, dessen Orientierung in der Gegenwart sich auflöst. Offen, liebevoll und heiter beginnt er seinen Vater von neuem kennenzulernen; geht mit ihm durch die Landschaft, in der sie beide ihre Kindheit verbracht haben, hört auf seine nur scheinbar sinnlosen und oft so wunderbar poetischen Sätze, erzählt von Gegenwart und Vergangen­heit des Vaters und der eigenen Kindheit im Dorf. Ein lichtes, lebendiges, oft auch komischer Bericht über ein Leben, das es immer noch zutiefst wert ist gelebt zu werden und das sich vielleicht nur wenig unterscheidet von dem Leben, das wir alle tagtäglich führen.

Es spielt: Jaap Achterberg
Regie: Klaus Henner Russius