Skip to main content

Do |14|03|2013| CINEMA

Der Kratzer

Michał Rosa, PL 2008, 89', Ov/d/f,

KINO POLSKA

Krakau zu Beginn des Jahrhunderts. Joanna, eine sechzigjährige Biologieprofessorin an der Krakauer Universität, und Mathematiker Jan sind seit vielen Jahren glücklich verheiratet. Beide haben sich stets gegenseitig geachtet und unterstützt. Nach einem Fest mit Freunden wird Joanna ein Video zugespielt, das ihren Mann als Offizier des kommunistischen Geheimdienstes denunziert. Mehr noch: Ihre Ehe sei arrangiert worden, um an Informationen über Joannas Vater, einen bekannten Politiker, heranzukommen. Was hat es mit den Vorwürfen auf sich? Trägt Jan eine Mitschuld am Tod von Joannas Vater?
"Rysa" beobachtet das stumme aber unaufhaltbare Auseinanderdriften zweier Menschen. Von einem Tag zum anderen verliert ihre Ehe jede Grundlage und jegliches gegenseitige Vertrauen. Grossartig spielt Jadwiga Janowska-Cieslak eine Frau voller Resignation, die sich schlagartig vom Leben abnabelt und unaufhaltsam in den Wahnsinn abrutscht. Inspiriert ist der in Karlovy Vary, Cottbus und an weiteren Festivals ausgezeichnete Film von einem authentischen Fall aus Ostdeutschland.

14.03.2013, 20:15

Krakau zu Beginn des Jahrhunderts. Joanna, eine sechzigjährige Biologieprofessorin an der Krakauer Universität, und Mathematiker Jan sind seit vielen Jahren glücklich verheiratet. Beide haben sich stets gegenseitig geachtet und unterstützt. Nach einem Fest mit Freunden wird Joanna ein Video zugespielt, das ihren Mann als Offizier des kommunistischen Geheimdienstes denunziert. Mehr noch: Ihre Ehe sei arrangiert worden, um an Informationen über Joannas Vater, einen bekannten Politiker, heranzukommen. Was hat es mit den Vorwürfen auf sich? Trägt Jan eine Mitschuld am Tod von Joannas Vater?
"Rysa" beobachtet das stumme aber unaufhaltbare Auseinanderdriften zweier Menschen. Von einem Tag zum anderen verliert ihre Ehe jede Grundlage und jegliches gegenseitige Vertrauen. Grossartig spielt Jadwiga Janowska-Cieslak eine Frau voller Resignation, die sich schlagartig vom Leben abnabelt und unaufhaltsam in den Wahnsinn abrutscht. Inspiriert ist der in Karlovy Vary, Cottbus und an weiteren Festivals ausgezeichnete Film von einem authentischen Fall aus Ostdeutschland.