Skip to main content

Do |27|01|2011| CINEMA

Des hommes et des dieux

Xavier Beauvois, F 2010, 123', F/d, ab 16

Ein Plädoyer für Nächstenliebe und Toleranz. CANNES 2010, GRAN PRIX DU JURY

Acht französische Mönche leben in einem Kloster im algerischen Bergland. Das Zusammenleben mit der lokalen muslimischen Bevölkerung klappt ohne Probleme und ist geprägt von gegenseitigem Respekt. Bruder Christian (Lambert Wilson), Vorsteher des Klosters, kennt den Koran und besucht regelmässig muslimische Geistliche. Die Krankenstation des Klosters steht auch der Bevölkerung offen, wo sie sich von Bruder Luc verarzten und mit Medikamenten versorgen lässt. Doch als unweit des Klosters einige Arbeiter von muslimischen Fundamentalisten brutal massakriert werden, wird der Friede jäh gestört. Es scheint wahrscheinlich, dass die Terroristen früher oder später auch im Kloster auftauchen und kurzen Prozess machen werden. Die Behörden bieten den Mönchen militärischen Schutz. Doch für Bruder Christian kommt dies nicht in Frage. Auch nach Frankreich zurückzureisen, ist für ihn keine Option. Angesichts der drohenden Gefahr müssen sie gemeinsam eine Entscheidung treffen: ausharren oder aufgeben?

 

27.01.2011, 20:15 28.01.2011, 20:15

Acht französische Mönche leben in einem Kloster im algerischen Bergland. Das Zusammenleben mit der lokalen muslimischen Bevölkerung klappt ohne Probleme und ist geprägt von gegenseitigem Respekt. Bruder Christian (Lambert Wilson), Vorsteher des Klosters, kennt den Koran und besucht regelmässig muslimische Geistliche. Die Krankenstation des Klosters steht auch der Bevölkerung offen, wo sie sich von Bruder Luc verarzten und mit Medikamenten versorgen lässt. Doch als unweit des Klosters einige Arbeiter von muslimischen Fundamentalisten brutal massakriert werden, wird der Friede jäh gestört. Es scheint wahrscheinlich, dass die Terroristen früher oder später auch im Kloster auftauchen und kurzen Prozess machen werden. Die Behörden bieten den Mönchen militärischen Schutz. Doch für Bruder Christian kommt dies nicht in Frage. Auch nach Frankreich zurückzureisen, ist für ihn keine Option. Angesichts der drohenden Gefahr müssen sie gemeinsam eine Entscheidung treffen: ausharren oder aufgeben?