Skip to main content

Fr |16|07|2021| CINEMA

Drunk

Thomas Vinterberg, Dänemark 2020, 114',

Von Geburt an hat der Mensch ein Blutalkoholdefizit - so besagt es zumindest die These eines norwegischen Psychologen. Vier befreundete Lehrer beschliessen prompt, diese gewagte Theorie in der Praxis auszuprobieren. Mit wissenschaftlicher Strenge nehmen alle die Herausforderung an, in der Hoffnung, ihr Leben zu verbessern und ihre beruflichen Leistungen zu steigen. Zunächst sind die Ergebnisse ermutigend - bis die Situation ausser Kontrolle gerät ...
Thomas Vinterberg («Jagten», «Far From The Madding Crowd») wagt einen Drahtseilakt zwischen feuchtfröhlicher Komödie und verkatertem Drama: Getragen von der nuancierten und ungemein charismatischen Darstellung von Mads Mikkelsen, pendelt der Film zwischen den herrlich lustigen Situationen, die sich aus der absurden Prämisse ergeben, und den tiefgründigen Problemen, die unter der Oberfläche schlummern.

Oscars: Bester internationaler Film

16.07.2021, 20:15

Von Geburt an hat der Mensch ein Blutalkoholdefizit - so besagt es zumindest die These eines norwegischen Psychologen. Vier befreundete Lehrer beschliessen prompt, diese gewagte Theorie in der Praxis auszuprobieren. Mit wissenschaftlicher Strenge nehmen alle die Herausforderung an, in der Hoffnung, ihr Leben zu verbessern und ihre beruflichen Leistungen zu steigen. Zunächst sind die Ergebnisse ermutigend - bis die Situation ausser Kontrolle gerät ...
Thomas Vinterberg («Jagten», «Far From The Madding Crowd») wagt einen Drahtseilakt zwischen feuchtfröhlicher Komödie und verkatertem Drama: Getragen von der nuancierten und ungemein charismatischen Darstellung von Mads Mikkelsen, pendelt der Film zwischen den herrlich lustigen Situationen, die sich aus der absurden Prämisse ergeben, und den tiefgründigen Problemen, die unter der Oberfläche schlummern.

Oscars: Bester internationaler Film