Skip to main content

Do |18|07|2013| CINEMA

Ginger & Rosa

Sally Potter, GB 2012, 90', E/d/f, 14

Der neue Film von Sally Potter

 

Der neue Film von Sally Potter London 1962. Ginger und Rosa sind 17 und unzertrennliche Freundinnen. Zwischen ihnen gibt es keine Geheimnisse. Sie reden über Liebe, Religion, Frisuren, Politik, Sex. Und träumen von einer Zukunft voller abenteuerlicher Freiheiten. Eines wollen sie keinesfalls: im selben Alltagsmief landen wie ihre Mütter. Doch in der emotional und politisch turbulenten Zeit, in der die sexuelle Revolution, nukleare Aufrüstung und der Kalte Krieg aufeinandertreffen, wird die innige Freundschaft von Ginger und Rosa fundamental erschüttert...Die so innovative wie stilsichere Regisseurin Sally Potter hat sich mit Filmen wie "Orlando", "The Tango Lesson" oder "Yes" international einen Namen gemacht. Mit "Ginger & Rosa" bringt die mehrfach ausgezeichnete Britin jetzt eine packende Story über Freundschaft, Verantwortung und Freiheit auf die Leinwand. Zum einen ist der in den 1960er-Jahren angesiedelte Film eine stimmungsvolle Reise in die Vergangenheit, zum anderen macht ihn Sally Potters sensible Darstellung einer Frauenfreundschaft so aktuell wie zeitlos. Getragen wird die Geschichte von herausragenden Darstellerinnen und Darstellern, allen voran den Hollywood-Newcomerinnen Elle Fanning und Alice Englert - die beiden begeistern mit einer sensationellen Performance. "Ginger & Rosa" ist ein Werk von karger Schönheit, intensiv, berührend, faszinierend.

"'Ginger and Rosa' ist nicht nur ein persönliches zeitgeschichtliches Porträt, sondern zugleich eine eindringliche Studie über das Heranwachsen in einer Krisenzeit, über das Ausloten der Grenzen zwischen Freiheit und Rücksicht, zwischen privatem und öffentlichem Engagement." cineman.ch"Die Darsteller sind toll, allen voran Elle Fanning. Ein gelungener Film." Züritipp

"Als Künstlerin - auch auf dem Feld der Musik, Choreographie und Performance - weiss Sally Potter, wie man zwischenmenschliche Gefühlskaskaden ohne platte Effekthascherei oder Anbiederung in verführerische Bilder und Dialoge fasst. Und sie ist eine Meisterin in der Schauspielerführung." semestra.ch

"Eine provokante Coming-of-Age-Geschichte, die den Kampf gegen nukleare Aufrüstung und die 60er-Jahre-Revolution gekonnt verbindet - eindrucksvoll!" Marie Claire

"Berührend, herzlich, aussergewöhnlich!" Indiewire "Am Schluss entlässt uns Ginger mit einem optimistischen Gefühl aus dem Kino, als sie erkennt: Das Leben ist schön. Beeindruckend!" SI Style

 

 

 

18.07.2013, 20:15 20.07.2013, 20:15

 

Der neue Film von Sally Potter London 1962. Ginger und Rosa sind 17 und unzertrennliche Freundinnen. Zwischen ihnen gibt es keine Geheimnisse. Sie reden über Liebe, Religion, Frisuren, Politik, Sex. Und träumen von einer Zukunft voller abenteuerlicher Freiheiten. Eines wollen sie keinesfalls: im selben Alltagsmief landen wie ihre Mütter. Doch in der emotional und politisch turbulenten Zeit, in der die sexuelle Revolution, nukleare Aufrüstung und der Kalte Krieg aufeinandertreffen, wird die innige Freundschaft von Ginger und Rosa fundamental erschüttert...Die so innovative wie stilsichere Regisseurin Sally Potter hat sich mit Filmen wie "Orlando", "The Tango Lesson" oder "Yes" international einen Namen gemacht. Mit "Ginger & Rosa" bringt die mehrfach ausgezeichnete Britin jetzt eine packende Story über Freundschaft, Verantwortung und Freiheit auf die Leinwand. Zum einen ist der in den 1960er-Jahren angesiedelte Film eine stimmungsvolle Reise in die Vergangenheit, zum anderen macht ihn Sally Potters sensible Darstellung einer Frauenfreundschaft so aktuell wie zeitlos. Getragen wird die Geschichte von herausragenden Darstellerinnen und Darstellern, allen voran den Hollywood-Newcomerinnen Elle Fanning und Alice Englert - die beiden begeistern mit einer sensationellen Performance. "Ginger & Rosa" ist ein Werk von karger Schönheit, intensiv, berührend, faszinierend.

"'Ginger and Rosa' ist nicht nur ein persönliches zeitgeschichtliches Porträt, sondern zugleich eine eindringliche Studie über das Heranwachsen in einer Krisenzeit, über das Ausloten der Grenzen zwischen Freiheit und Rücksicht, zwischen privatem und öffentlichem Engagement." cineman.ch"Die Darsteller sind toll, allen voran Elle Fanning. Ein gelungener Film." Züritipp

"Als Künstlerin - auch auf dem Feld der Musik, Choreographie und Performance - weiss Sally Potter, wie man zwischenmenschliche Gefühlskaskaden ohne platte Effekthascherei oder Anbiederung in verführerische Bilder und Dialoge fasst. Und sie ist eine Meisterin in der Schauspielerführung." semestra.ch

"Eine provokante Coming-of-Age-Geschichte, die den Kampf gegen nukleare Aufrüstung und die 60er-Jahre-Revolution gekonnt verbindet - eindrucksvoll!" Marie Claire

"Berührend, herzlich, aussergewöhnlich!" Indiewire "Am Schluss entlässt uns Ginger mit einem optimistischen Gefühl aus dem Kino, als sie erkennt: Das Leben ist schön. Beeindruckend!" SI Style