Skip to main content

Do |15|11|2012| CINEMA

Happy Familiy

Gabriele Salvatores, IT 2010, 90', I/d, ab 14

CINEMA ITALIANO - TOURNEEFESTIVAL 2012

Drehbuchautor Ezio befände sich auf dem Weg zum Erfolg, wäre da nicht ein kleines Problem: Er soll einen Film über zwei chaotische und schrullige Mailänder Familien schreiben, deren Wege sich in jenem Moment kreuzen, in dem ihre 16jährigen Sprösslinge zu heiraten beschliessen. Ezio kommt mit Schreiben nicht voran, schon allein deswegen nicht, weil seine Figuren sich verselbstständigen und aus dem Drehbuch ausbrechen. Ungeniert wenden sie sich ans Kinopublikum, kritisieren ihren Erfinder, und jede fordert für sich eine bedeutendere Rolle ein. Schliesslich schreibt sich Ezio mitten in die Handlung hinein. Doch seine Figuren haben inzwischen auf eigene Faust ein gemeinsames Familientreffen angesetzt, um die Hochzeit zu planen. Mit ungeahnten Folgen. 
Acht Figuren auf der Suche nach ihrem Autor. Ein sommerliches Mailand, das plötzlich märchenhaft bunt strahlt. Ein Drehbuch, das vor unseren Augen lebendig wird. Und zwei Familien, die man nicht so schnell vergisst. Gabriele Salvatores' intelligente, witzige und rasante Neuinterpretation von Pirandellos Theaterklassiker ist auch ein Fest für einige der besten italienischen Schauspieler der Gegenwart. 

15.11.2012, 20:15 17.11.2012, 20:15

Drehbuchautor Ezio befände sich auf dem Weg zum Erfolg, wäre da nicht ein kleines Problem: Er soll einen Film über zwei chaotische und schrullige Mailänder Familien schreiben, deren Wege sich in jenem Moment kreuzen, in dem ihre 16jährigen Sprösslinge zu heiraten beschliessen. Ezio kommt mit Schreiben nicht voran, schon allein deswegen nicht, weil seine Figuren sich verselbstständigen und aus dem Drehbuch ausbrechen. Ungeniert wenden sie sich ans Kinopublikum, kritisieren ihren Erfinder, und jede fordert für sich eine bedeutendere Rolle ein. Schliesslich schreibt sich Ezio mitten in die Handlung hinein. Doch seine Figuren haben inzwischen auf eigene Faust ein gemeinsames Familientreffen angesetzt, um die Hochzeit zu planen. Mit ungeahnten Folgen. 
Acht Figuren auf der Suche nach ihrem Autor. Ein sommerliches Mailand, das plötzlich märchenhaft bunt strahlt. Ein Drehbuch, das vor unseren Augen lebendig wird. Und zwei Familien, die man nicht so schnell vergisst. Gabriele Salvatores' intelligente, witzige und rasante Neuinterpretation von Pirandellos Theaterklassiker ist auch ein Fest für einige der besten italienischen Schauspieler der Gegenwart.