Skip to main content

Mi |29|01|2020| TRIBUNA

Joelle Leandre – Mat Maneri

Jazz Sil Plaz

Joelle Léandre, Kontrabass

Mat Maneri, Geige u. Bratsche

Die grosse französische Kontrabassistin Joelle Léandre ist eine Schlüsselfigur in der europäischen Neuen Musik und im Free Jazz. Sie hat unter anderem mit Grössen wie John Cage, Merce Cunningham und John Zorn zusammengearbeitet. „Eine wahre, echte Künstlerin. Stur. Visionär. Kompromisslos. Heftig. Zärtlich und poetisch in Momenten, roh und wütend auf die Welt. Ihr Stil interessiert sie nicht und sie hält sich definitiv fern von stilistischen und formalen Manierismen. Sie integriert Musik als Musik und liefert sie als Musik, indem sie mit Elementen von Stammesritualen, klassischer Finesse, Jazz-Expressionismus und Avantgarde nach neuen Ansätzen sucht und alles zu etwas anderem, authentischem, innovativerem und universellerem macht.“ - Das Free Jazz Collective

Im Laufe seiner fünfundzwanzigjährigen Karriere hat der 1969 in Brooklyn geborene Mat Maneri die Stimme der Bratsche und Geige im Jazz und in der improvisierten Musik etabliert. „Der Bratschist Mat Maneri hat einen ganz eigenen Klang: Mit seinem Mahagonifarbton und der muskulösen Tiefenlage schlängelt er sich wie eine satte Schlange von Note zu Note.“ – Chicago Reader

29.01.2020, 20:15

Joelle Léandre, Kontrabass

Mat Maneri, Geige u. Bratsche

Die grosse französische Kontrabassistin Joelle Léandre ist eine Schlüsselfigur in der europäischen Neuen Musik und im Free Jazz. Sie hat unter anderem mit Grössen wie John Cage, Merce Cunningham und John Zorn zusammengearbeitet. „Eine wahre, echte Künstlerin. Stur. Visionär. Kompromisslos. Heftig. Zärtlich und poetisch in Momenten, roh und wütend auf die Welt. Ihr Stil interessiert sie nicht und sie hält sich definitiv fern von stilistischen und formalen Manierismen. Sie integriert Musik als Musik und liefert sie als Musik, indem sie mit Elementen von Stammesritualen, klassischer Finesse, Jazz-Expressionismus und Avantgarde nach neuen Ansätzen sucht und alles zu etwas anderem, authentischem, innovativerem und universellerem macht.“ - Das Free Jazz Collective

Im Laufe seiner fünfundzwanzigjährigen Karriere hat der 1969 in Brooklyn geborene Mat Maneri die Stimme der Bratsche und Geige im Jazz und in der improvisierten Musik etabliert. „Der Bratschist Mat Maneri hat einen ganz eigenen Klang: Mit seinem Mahagonifarbton und der muskulösen Tiefenlage schlängelt er sich wie eine satte Schlange von Note zu Note.“ – Chicago Reader