Zum Hauptinhalt springen

Sa |02|04|2022| TRIBUNA

Knöppel

Die «Es geschehen Wunder: Knöppel proben!»-Frühlings-Tour 2022

Vorband: Elite-Partner

 

Rock'n'Roll ehr Wichser! Knöppel haben mit ihren zwei Alben «Hey Wichsers» (2016) und «Faszination Glied» (2019) für Aufsehen und unzählige ausverkaufte Konzertlokale gesorgt. Das Trio - bestehend aus Sänger/Gitarrist Daniel «Midi» Mittag (auch bekannt als Jack Stoiker), Bassist Marc Jenny (seit vielen Jahren Midis Bühnenpartner bei Jack Stoiker) und Schlagzeuger René Zosso - hat mit seinen derben und witzigen Liedern das Genre des Wichser-Rocks begründet und bringt sein Publikum regelmässig an den Rand der Extase. Gemeinsames Singen der Abseits-Regel, der Schüga-Hymne, des Shopping-Manifests «Prada» oder der korrekten Bezeichnung des männlichen Geschlechtsorgans («nöd Schwängel, nöd Lümmel, nöd Pinsel, da heisst Gliiiiieeed!») führt bei Knöppel-Konzerten regelmässig zu Szenen der Verbrüder- und Verschwesterung, zu strahlenden Gesichtern - und zu beträchtlichem Bierkonsum.

Nicht nur die Themenpalette macht Knöppel zu einer ungewöhnlichen Band. Auch die Tatsache, dass das Trio eigentlich nie probt, unterscheidet sie von anderen Kapellen.

Und wenn Midi neue Lieder geschrieben hat, macht es natürlich viel mehr Spass, diese gemeinsam mit Publikum zu lernen, als zu dritt im muffigen Keller. Deshalb spielen Knöppel diesen Frühling ein paar kleinere Shows in ausgewählten Clubs – und geben dabei quasi ungeschminkten Einblick in die Entstehung der neuen Songs. Und natürlich, um die monatliche Routine hochzuhalten, werden auch ältere Hits zu hören sein. Schliesslich wissen Knöppel, was ihr Publikum will: Rock'n'Roll ehr Wichser!

02.04.2022, 20:30

Vorband: Elite-Partner

 

Rock'n'Roll ehr Wichser! Knöppel haben mit ihren zwei Alben «Hey Wichsers» (2016) und «Faszination Glied» (2019) für Aufsehen und unzählige ausverkaufte Konzertlokale gesorgt. Das Trio - bestehend aus Sänger/Gitarrist Daniel «Midi» Mittag (auch bekannt als Jack Stoiker), Bassist Marc Jenny (seit vielen Jahren Midis Bühnenpartner bei Jack Stoiker) und Schlagzeuger René Zosso - hat mit seinen derben und witzigen Liedern das Genre des Wichser-Rocks begründet und bringt sein Publikum regelmässig an den Rand der Extase. Gemeinsames Singen der Abseits-Regel, der Schüga-Hymne, des Shopping-Manifests «Prada» oder der korrekten Bezeichnung des männlichen Geschlechtsorgans («nöd Schwängel, nöd Lümmel, nöd Pinsel, da heisst Gliiiiieeed!») führt bei Knöppel-Konzerten regelmässig zu Szenen der Verbrüder- und Verschwesterung, zu strahlenden Gesichtern - und zu beträchtlichem Bierkonsum.

Nicht nur die Themenpalette macht Knöppel zu einer ungewöhnlichen Band. Auch die Tatsache, dass das Trio eigentlich nie probt, unterscheidet sie von anderen Kapellen.

Und wenn Midi neue Lieder geschrieben hat, macht es natürlich viel mehr Spass, diese gemeinsam mit Publikum zu lernen, als zu dritt im muffigen Keller. Deshalb spielen Knöppel diesen Frühling ein paar kleinere Shows in ausgewählten Clubs – und geben dabei quasi ungeschminkten Einblick in die Entstehung der neuen Songs. Und natürlich, um die monatliche Routine hochzuhalten, werden auch ältere Hits zu hören sein. Schliesslich wissen Knöppel, was ihr Publikum will: Rock'n'Roll ehr Wichser!