Skip to main content

Sa |10|12|2011| CINEMA

La piel que habito

Pedro Almodóvar, ES 2011, 120', Ov/d/f, ab 14

Eindringlich, fesselnd, hoch ästhetisch - unnachahmbar Almodóvar!

Die bildhübsche Vera ist die einzige Patientin in einer Schönheitsklinik, wo sie Tag und Nacht von Professor Roberto Ledgard überwacht wird. Er pflegt ihre Haut wie einen kostbaren Schatz und kontrolliert jeden Schritt, jeden Blick, jede Emotion. 
Doch wer ist Vera, die so beängstigend Robertos verstorbener Frau ähnelt? Sie hat keine Geschichte und doch scheint ihr Schicksal eng verknüpft mit dem Leben Robertos. Und welche Rolle spielt der junge Mann, der zuletzt beim Betreten der Klinik gesehen wurde?

Für seinen neuen Film versammelt der spanische Meisterregisseur Pedro Almodóvar sein vertrautes Erfolgsteam um sich und besetzte die Hauptrolle kongenial mit Antonio Banderas - dem Schauspieler, den er selbst entdeckt und zum Superstar gemacht hat. Und der smarte Spanier spielt, dass es einem im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut geht. Almodóvar inszeniert einen aussergewöhnlichen Thriller: eindringlich, fesselnd, hoch ästhetisch - unnachahmbar Almodóvar!

"Wie Almodóvar die Romanvorlage zu dieser kafkaesken Geschichte verwebt ist meisterhaft." NZZ


"Unterhaltung mit Tiefgang" Wochenzeitung

10.12.2011, 20:15 15.12.2011, 20:15

Die bildhübsche Vera ist die einzige Patientin in einer Schönheitsklinik, wo sie Tag und Nacht von Professor Roberto Ledgard überwacht wird. Er pflegt ihre Haut wie einen kostbaren Schatz und kontrolliert jeden Schritt, jeden Blick, jede Emotion. 
Doch wer ist Vera, die so beängstigend Robertos verstorbener Frau ähnelt? Sie hat keine Geschichte und doch scheint ihr Schicksal eng verknüpft mit dem Leben Robertos. Und welche Rolle spielt der junge Mann, der zuletzt beim Betreten der Klinik gesehen wurde?

Für seinen neuen Film versammelt der spanische Meisterregisseur Pedro Almodóvar sein vertrautes Erfolgsteam um sich und besetzte die Hauptrolle kongenial mit Antonio Banderas - dem Schauspieler, den er selbst entdeckt und zum Superstar gemacht hat. Und der smarte Spanier spielt, dass es einem im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut geht. Almodóvar inszeniert einen aussergewöhnlichen Thriller: eindringlich, fesselnd, hoch ästhetisch - unnachahmbar Almodóvar!

"Wie Almodóvar die Romanvorlage zu dieser kafkaesken Geschichte verwebt ist meisterhaft." NZZ


"Unterhaltung mit Tiefgang" Wochenzeitung