Skip to main content

Do |06|06|2013| CINEMA

Life in Paradise

Roman Vital, CH 2013, D,

Illegale in der NachbarschaftIn Anwesenheit des Regisseurs am 13.6.2013

Am 13.06.2013 ist der Regisseur Roman Vital anwesend und nach dem Film im Gespräch mit dem Journalisten Andreas Cadonau zu erleben.

Roman Vital, dem mit seinem Debüt ein aussergewöhnlicher Beitrag zur Schweizer Asylpolitik gelungen ist, stellt sich nicht auf die eine oder andere Seite, sondern zeigt in seinem Dokfilm auch die vielen Grautöne, die es gibt – unverklärt und differenziert. Ohne zu werten, schafft er einen interessanten und sicher auch authentischen Einblick in die Praxis des Asyl- alltags.

Mit seinem Film, so Vital gegenüber dem «Bündner Tagblatt», wolle er aufzeigen, was es bedeute, «tagtäglich diesem Hin- und-hergerissen-Sein ausgesetzt zu sein und damit zu leben». Sein Ziel sei es gewesen, zu einer «von dualistischen Sichtweisen losgelösten Diskussion» anzuregen und aufzuzeigen, dass die Realität viel zu kompliziert sei für vorgefertigte Meinungen und dass es keine einfachen Antworten gebe.

06.06.2013, 20:15 13.06.2013, 20:15

Am 13.06.2013 ist der Regisseur Roman Vital anwesend und nach dem Film im Gespräch mit dem Journalisten Andreas Cadonau zu erleben.

Roman Vital, dem mit seinem Debüt ein aussergewöhnlicher Beitrag zur Schweizer Asylpolitik gelungen ist, stellt sich nicht auf die eine oder andere Seite, sondern zeigt in seinem Dokfilm auch die vielen Grautöne, die es gibt – unverklärt und differenziert. Ohne zu werten, schafft er einen interessanten und sicher auch authentischen Einblick in die Praxis des Asyl- alltags.

Mit seinem Film, so Vital gegenüber dem «Bündner Tagblatt», wolle er aufzeigen, was es bedeute, «tagtäglich diesem Hin- und-hergerissen-Sein ausgesetzt zu sein und damit zu leben». Sein Ziel sei es gewesen, zu einer «von dualistischen Sichtweisen losgelösten Diskussion» anzuregen und aufzuzeigen, dass die Realität viel zu kompliziert sei für vorgefertigte Meinungen und dass es keine einfachen Antworten gebe.