Skip to main content

Mo |26|12|2011| TRIBUNA

Los Dos

ALLES IST RHYTHMUS

Vorverkauf: reservaziun@cinemasilplaz.ch

Konzerte von Los Dos sind familiär. Man kennt diese Musik. Der Blues. Vieles ist gewohnt, manches irritiert. Los Dos sind Han Sue Lee, der Mann mit Bart und Lesebrille an der Gitarre, und Lou Caramella, der Mann mit Brusthaar am Schlagzeug. Der Blues von Los Dos ist dreckig und treibt vorwärts: Das ist Boogie. Alles ist Rhythmus. Die Loops, die digitalen Tonschlaufen, instant aufgenommen. Die komplexe Perkussion von Lou. Die Gitarreläufe treiben vorwärts und rückwärts. Die Interventionen der rauen Stimme von Han Sue Lee halten dagegen: "The holy cow makes muh/muh-muh-muu-uh". John Lee Hooker, der den Boogie entwickelte, ist einer seiner Lieblingsmusiker. Und auch Bo Diddley, weil der dem Rock'n'Roll eine exotische Note gab. Man hört dieses Flair in Form von Instrumentalstücken im Muster der Surf-Musik und von Duetten an der Ukulele.


26.12.2011, 21:30

Vorverkauf: reservaziun@cinemasilplaz.ch

Konzerte von Los Dos sind familiär. Man kennt diese Musik. Der Blues. Vieles ist gewohnt, manches irritiert. Los Dos sind Han Sue Lee, der Mann mit Bart und Lesebrille an der Gitarre, und Lou Caramella, der Mann mit Brusthaar am Schlagzeug. Der Blues von Los Dos ist dreckig und treibt vorwärts: Das ist Boogie. Alles ist Rhythmus. Die Loops, die digitalen Tonschlaufen, instant aufgenommen. Die komplexe Perkussion von Lou. Die Gitarreläufe treiben vorwärts und rückwärts. Die Interventionen der rauen Stimme von Han Sue Lee halten dagegen: "The holy cow makes muh/muh-muh-muu-uh". John Lee Hooker, der den Boogie entwickelte, ist einer seiner Lieblingsmusiker. Und auch Bo Diddley, weil der dem Rock'n'Roll eine exotische Note gab. Man hört dieses Flair in Form von Instrumentalstücken im Muster der Surf-Musik und von Duetten an der Ukulele.