Zum Hauptinhalt springen

Mi |23|20:15| TRIBUNA

Nick Bärtsch's RONIN

JAZZ SIL PLAZ

Mit dem 2001 gegründeten Zen-Funk-Quartett Ronin setzt Nik Bärtsch zusammen mit Kaspar Rast (Schlagzeug), Jeremias Keller (Bass) und Sha (Saxophon/Klarinette) die Arbeit an seiner "Ritual Groove Music" fort. Diese Musik folgt stets der gleichen ästhetischen Vision: mit minimalen Mitteln ein Maximum an Wirkung zu erzielen.

Die Musik von Ronin vereint Elemente aus unterschiedlichen musikalischen Welten, sei es Funk, neue klassische Musik oder Klänge aus der japanischen Ritualmusik. Doch werden diese Formen nie einfach postmodernistisch nebeneinander gestellt, sondern zu einem neuen, kohärenten Stil verschmolzen. Letztlich sind diese Klänge und Rhythmen sehr eigenwillig und individuell. Die Musik besteht aus sehr wenigen Phrasen und Motiven, die immer wieder neu kombiniert und geschichtet werden. Ronin schafft so eine einheitliche Ästhetik auf allen Ebenen des musikalischen Ausdrucks. Komposition, Phrasierung, Klangstruktur, Aufführung und musikalische Form bilden ein System von miteinander verbundenen Elementen.

 

Nik Bärtsch - Klavier
Sha - Altsaxophon / Bass- und Kontrabassklarinette
Kaspar Rast - Schlagzeug
Jeremias Keller - Bass

 

Fr. 25.- | Studierende/Lernende: Fr. 20.- | Festivalpass: Fr. 80.-
Reservaziun:
Mi 23.02.2022, 20:15

Mit dem 2001 gegründeten Zen-Funk-Quartett Ronin setzt Nik Bärtsch zusammen mit Kaspar Rast (Schlagzeug), Jeremias Keller (Bass) und Sha (Saxophon/Klarinette) die Arbeit an seiner "Ritual Groove Music" fort. Diese Musik folgt stets der gleichen ästhetischen Vision: mit minimalen Mitteln ein Maximum an Wirkung zu erzielen.

Die Musik von Ronin vereint Elemente aus unterschiedlichen musikalischen Welten, sei es Funk, neue klassische Musik oder Klänge aus der japanischen Ritualmusik. Doch werden diese Formen nie einfach postmodernistisch nebeneinander gestellt, sondern zu einem neuen, kohärenten Stil verschmolzen. Letztlich sind diese Klänge und Rhythmen sehr eigenwillig und individuell. Die Musik besteht aus sehr wenigen Phrasen und Motiven, die immer wieder neu kombiniert und geschichtet werden. Ronin schafft so eine einheitliche Ästhetik auf allen Ebenen des musikalischen Ausdrucks. Komposition, Phrasierung, Klangstruktur, Aufführung und musikalische Form bilden ein System von miteinander verbundenen Elementen.

 

Nik Bärtsch - Klavier
Sha - Altsaxophon / Bass- und Kontrabassklarinette
Kaspar Rast - Schlagzeug
Jeremias Keller - Bass