Skip to main content

Fr |20|04|2012| TRIBUNA

Niggli Zumthor

DRUM-DUOKonzert im Kinosaal

 

Lucas Niggli - Peter Conradin Zumthor DRUM DUO

Das im Jahre 2004 gegründetet Drum Duo Niggli -Zumthor spielt neben Stücken von Lucas Niggli und Improvisationen auch zwei Kompositionen vom Schweizer Komponisten Felix Profos - der für dieses Duo die beiden mitreissenden Stücke "erster Tanz" und "zweiter Tanz" komponiert hat.

Niggli-Zumthor bilden auch die eine Achse im Internationalen Drum Quartet von Lucas Niggli "BEAT BAG BOHEMIA" das sowohl in Afrika und in Europa für sprühende Konzerterlebnisse sorgte.

"Die musikalische Kommunikation ist - zunächst einmal - nach innen gerichtet. Goethes Wort vom Streichquartett, man höre hier vier vernünftige Leute sich miteinander unterhalten, ließe sich auch auf das Drum Quartet übertragen. Nur dass außer der Vernunft auch noch eine Menge Ekstase am Werke ist. Eine aus spieltechnischer Vernunft und Präzision geborene Ekstase - die beste Voraussetzung, um den Funken auf das Publikum überspringen zu lassen." (Elisabeth Schwind. Südkurier)

Das Duo Zumthor-Niggli vereint zwei feingliedrige Perkussionspoeten der jüngeren Schweizer Szene. Zwei Magiern gleich, sitzen die beiden inmitten ihrer Trommeln und entlocken ihrem Instrumentarium vielschichtigste Klänge und Rhythmen. Sie bringen ihre Instrumente zum Singen wie andere die Sprache. So vieldeutig wie die Poesie , so reich ist ihre Musik: sie atmet einmal ruhig und bedächtig, ein andermal hyperventilierend, schweisstreibend intensiv. Zumthor und Niggli erproben so verschiedene Formen des Zusammenspiels und Wirkungsmöglichkeiten der Perkussion. Sie verdichten komplexe Rhythmen zu einem orchestralen Ganzen. Ihre Musik ist erfüllt von Eingebung und Schwung - garantiert ein körperliches Konzerterlebnis!

20.04.2012, 20:15

Lucas Niggli - Peter Conradin Zumthor DRUM DUO

Das im Jahre 2004 gegründetet Drum Duo Niggli -Zumthor spielt neben Stücken von Lucas Niggli und Improvisationen auch zwei Kompositionen vom Schweizer Komponisten Felix Profos - der für dieses Duo die beiden mitreissenden Stücke "erster Tanz" und "zweiter Tanz" komponiert hat.

Niggli-Zumthor bilden auch die eine Achse im Internationalen Drum Quartet von Lucas Niggli "BEAT BAG BOHEMIA" das sowohl in Afrika und in Europa für sprühende Konzerterlebnisse sorgte.

"Die musikalische Kommunikation ist - zunächst einmal - nach innen gerichtet. Goethes Wort vom Streichquartett, man höre hier vier vernünftige Leute sich miteinander unterhalten, ließe sich auch auf das Drum Quartet übertragen. Nur dass außer der Vernunft auch noch eine Menge Ekstase am Werke ist. Eine aus spieltechnischer Vernunft und Präzision geborene Ekstase - die beste Voraussetzung, um den Funken auf das Publikum überspringen zu lassen." (Elisabeth Schwind. Südkurier)

Das Duo Zumthor-Niggli vereint zwei feingliedrige Perkussionspoeten der jüngeren Schweizer Szene. Zwei Magiern gleich, sitzen die beiden inmitten ihrer Trommeln und entlocken ihrem Instrumentarium vielschichtigste Klänge und Rhythmen. Sie bringen ihre Instrumente zum Singen wie andere die Sprache. So vieldeutig wie die Poesie , so reich ist ihre Musik: sie atmet einmal ruhig und bedächtig, ein andermal hyperventilierend, schweisstreibend intensiv. Zumthor und Niggli erproben so verschiedene Formen des Zusammenspiels und Wirkungsmöglichkeiten der Perkussion. Sie verdichten komplexe Rhythmen zu einem orchestralen Ganzen. Ihre Musik ist erfüllt von Eingebung und Schwung - garantiert ein körperliches Konzerterlebnis!