Skip to main content

Fr |02|07|2021| CINEMA

Nomadland

Chloé Zhao, USA 2020, 108', E/d/f, ab 12

Fern hat aufgrund der grossen Rezession in den USA 2008 alles verloren. Nach dem wirtschaftlichen Zusammenbruch einer Industriestadt im ländlichen Nevada packt sie ihre Sachen und bricht in ihrem Van auf, um ein Leben ausserhalb der konventionellen Regeln als moderne Nomadin zu erkunden. Doch obwohl ihr neues Leben von Herausforderungen und Komplikationen geprägt ist, entdeckt Fern in ihrer neuen Existenz eine nie gekannte Freiheit, Gelassenheit und Euphorie.
«Nomadland» ist ein sanfter, mitfühlender und hinterfragender Film über Freiheitsdrang, Kapitalismus und das persönliche Glück. Mit Raffinesse und Anmut hat die Regisseurin Chloé Zhao neben der Protagonistin Frances McDormand auch Laien, echte Nomaden, in ihre imaginäre Geschichte eingeflochten. Das Schauspielensemble überzeugt mit einer ruhigen und authentischen Leistung.

Biennale Venedig 2020 - Goldener Löwe

Oscars 2021 - Bester Film, Beste Regie, Beste Hauptdarstellerin

02.07.2021, 20:15 23.07.2021, 20:15

Fern hat aufgrund der grossen Rezession in den USA 2008 alles verloren. Nach dem wirtschaftlichen Zusammenbruch einer Industriestadt im ländlichen Nevada packt sie ihre Sachen und bricht in ihrem Van auf, um ein Leben ausserhalb der konventionellen Regeln als moderne Nomadin zu erkunden. Doch obwohl ihr neues Leben von Herausforderungen und Komplikationen geprägt ist, entdeckt Fern in ihrer neuen Existenz eine nie gekannte Freiheit, Gelassenheit und Euphorie.
«Nomadland» ist ein sanfter, mitfühlender und hinterfragender Film über Freiheitsdrang, Kapitalismus und das persönliche Glück. Mit Raffinesse und Anmut hat die Regisseurin Chloé Zhao neben der Protagonistin Frances McDormand auch Laien, echte Nomaden, in ihre imaginäre Geschichte eingeflochten. Das Schauspielensemble überzeugt mit einer ruhigen und authentischen Leistung.

Biennale Venedig 2020 - Goldener Löwe

Oscars 2021 - Bester Film, Beste Regie, Beste Hauptdarstellerin