Skip to main content

Sa |18|10|2014| CINEMA

Of Horses And Men

Benedikt Erlingsson, Island 2013, 81', Ov/d/f, ab 16

Hross i oss

Island, ein Tal irgendwo im Nirgendwo. Menschen gibt es hier wenige, dafür umso mehr Pferde. Das Leben der Männer und Frauen ist untrennbar mit den Tieren verbunden. Die Häuser der einzelnen Familien stehen hunderte von Metern auseinander. Trotzdem weiss jeder alles von jedem - denn alle beobachten sich gegenseitig mit Feldstechern. So bleibt weder ein willkürlich aufgestellter Zaun noch das erste Treffen eines Paares unbemerkt... Regisseur Benedikt Erlingsson entfaltet seine geschickt verknüpften Geschichten in der grossartigen Landschaft Islands. Er entwirft einen faszinierenden Mikrokosmos, in welchem die Menschen nicht nur mit der rauen Natur, sondern auch mit ihren Bedürfnissen und Wünschen zu kämpfen haben. «Of Horses and Men» besticht mit eindringlichen Dialogen, einem starken Schauspieler-Ensemble, grossartigen Bildern einer einzigartigen Natur, skurrilem und manchmal auch derbem Humor. Der vielfach ausgezeichnete Film über das Pferd im Menschen und den Menschen im Pferd zieht einen in seinen Bann - und hat Kult-Potential. 

18.10.2014, 20:15 23.10.2014, 20:15

Island, ein Tal irgendwo im Nirgendwo. Menschen gibt es hier wenige, dafür umso mehr Pferde. Das Leben der Männer und Frauen ist untrennbar mit den Tieren verbunden. Die Häuser der einzelnen Familien stehen hunderte von Metern auseinander. Trotzdem weiss jeder alles von jedem - denn alle beobachten sich gegenseitig mit Feldstechern. So bleibt weder ein willkürlich aufgestellter Zaun noch das erste Treffen eines Paares unbemerkt... Regisseur Benedikt Erlingsson entfaltet seine geschickt verknüpften Geschichten in der grossartigen Landschaft Islands. Er entwirft einen faszinierenden Mikrokosmos, in welchem die Menschen nicht nur mit der rauen Natur, sondern auch mit ihren Bedürfnissen und Wünschen zu kämpfen haben. «Of Horses and Men» besticht mit eindringlichen Dialogen, einem starken Schauspieler-Ensemble, grossartigen Bildern einer einzigartigen Natur, skurrilem und manchmal auch derbem Humor. Der vielfach ausgezeichnete Film über das Pferd im Menschen und den Menschen im Pferd zieht einen in seinen Bann - und hat Kult-Potential.