Skip to main content

Do |07|02|2013| CINEMA__DOC

Searching for Sugar Man

Malik Bendjelloul, SE, GB 2012, 86', E/d, ab 14

Auf den Spuren des mysteriösen Musikers Sixto RodriguezPublikumspreis Sundance Filmfestival

Sixto Rodriguez? Noch nie gehört. Dabei hat der amerikanische Singer-Songwriter in Südafrika den Status eines Bob Dylan. Sein Album «Cold Fact» war in den 70er-Jahren der Soundtrack der Antiapartheidbewegung. Mit den Gerüchten um seinen Selbstmord während eines Konzerts wurde er zur Legende. In den USA hingegen wusste niemand von Rodriguez' Ruhm, am wenigsten er selbst. Als zwei südafrikanische Fans der mysteriösen Geschichte auf den Grund gehen, entdecken sie weit mehr, als sie sich jemals erhofft haben.

Regisseur Malik Bendjelloul porträtiert in «Searching for Sugar Man» die unglaubliche und märchengleiche Geschichte eines genialen Musikers, dessen Zeit noch nicht gekommen war. Wie die Wiederentdeckung der kubanischen Musiker aus «Buena Vista Social Club» löst Rodriguez' Schicksal eine unwiderstehliche Faszination aus.

"Die Geschichte ist zu gut, um nicht in einem Dokumentarfilm erzählt zu werden (...) ein berührendes Porträt" Soz

"Eine der aufbauendsten Dokus der letzten Zeit... verzaubernd" Daily Telegraph

"Ein Juwel unter den Dokumentarfilmen... Fesselnd und anregend. Faszinierend, ergreifend, bewegend und inspirierend" Sunday Express

"Eine der grössten unerzählten Geschichten des Rock'n'Roll" Clash

"Unglaublich unterhaltend, emotional berührend und musikalisch bedeutend" IndieWire

"Frisch und unvorhersehbar (...) ein nervenaufreibendes Rätsel und eine Achterbahnfahrt" Rolling Stone

 

07.02.2013, 20:15 08.02.2013, 20:15 31.05.2014, 20:15

Sixto Rodriguez? Noch nie gehört. Dabei hat der amerikanische Singer-Songwriter in Südafrika den Status eines Bob Dylan. Sein Album «Cold Fact» war in den 70er-Jahren der Soundtrack der Antiapartheidbewegung. Mit den Gerüchten um seinen Selbstmord während eines Konzerts wurde er zur Legende. In den USA hingegen wusste niemand von Rodriguez' Ruhm, am wenigsten er selbst. Als zwei südafrikanische Fans der mysteriösen Geschichte auf den Grund gehen, entdecken sie weit mehr, als sie sich jemals erhofft haben.

Regisseur Malik Bendjelloul porträtiert in «Searching for Sugar Man» die unglaubliche und märchengleiche Geschichte eines genialen Musikers, dessen Zeit noch nicht gekommen war. Wie die Wiederentdeckung der kubanischen Musiker aus «Buena Vista Social Club» löst Rodriguez' Schicksal eine unwiderstehliche Faszination aus.

"Die Geschichte ist zu gut, um nicht in einem Dokumentarfilm erzählt zu werden (...) ein berührendes Porträt" Soz

"Eine der aufbauendsten Dokus der letzten Zeit... verzaubernd" Daily Telegraph

"Ein Juwel unter den Dokumentarfilmen... Fesselnd und anregend. Faszinierend, ergreifend, bewegend und inspirierend" Sunday Express

"Eine der grössten unerzählten Geschichten des Rock'n'Roll" Clash

"Unglaublich unterhaltend, emotional berührend und musikalisch bedeutend" IndieWire

"Frisch und unvorhersehbar (...) ein nervenaufreibendes Rätsel und eine Achterbahnfahrt" Rolling Stone