Skip to main content

Do |10|11|2011| CINEMA

The Syrian Bride

Eran Riklis, IL 2004, 97', Ov/d/f,

GRENZGESCHICHTEN - Rahmenprogramm zum FESTIVAL WELT IN CHUR

Grenzen trennen, rigide Regeln bestimmen Schicksale, blinde Staatsräson initiiert Tragödien. Von einer Grenze, bornierten Beamten und einer Braut im Niemandsland zwischen Israel und Syrien erzählt die Tragikomödie von Eran Riklis. Mona, Tochter einer drusischen Familie in Palästina, soll Tallel, einen syrischen Fernsehstar heiraten. Doch die Schranken scheinen unüberbrückbar. Dieser Grenzkleinkrieg wird zum Kaleidoskop menschlicher und politischer Konflikte. Vor tragischem Hintergrund entwickelt sich ein Drama nicht ohne irr- und aberwitzige Zwischentöne: Frauen sprengen Grenzen. 

10.11.2011, 20:15

Grenzen trennen, rigide Regeln bestimmen Schicksale, blinde Staatsräson initiiert Tragödien. Von einer Grenze, bornierten Beamten und einer Braut im Niemandsland zwischen Israel und Syrien erzählt die Tragikomödie von Eran Riklis. Mona, Tochter einer drusischen Familie in Palästina, soll Tallel, einen syrischen Fernsehstar heiraten. Doch die Schranken scheinen unüberbrückbar. Dieser Grenzkleinkrieg wird zum Kaleidoskop menschlicher und politischer Konflikte. Vor tragischem Hintergrund entwickelt sich ein Drama nicht ohne irr- und aberwitzige Zwischentöne: Frauen sprengen Grenzen.