Skip to main content

Sa |29|10|2011| TRIBUNA

Theatergruppe Valendas - Anton Tschechow

Das Jubiläum / Der Heiratsantrag Es spielen mit: Leonie Bandli, Karin Huwyler, Thomas Buchli und Arthur Bühler. Regie Martin Lieberherr.

Die Theatergruppe Valendas spiet unter Regie von Martin Lieberherr zwei Stücke von Anton Tschechow.
Es spielen mit: Leonie Bandli, Karin Huwyler, Thomas Buchli und Arthur Bühler.

Das Jubiläum, Komödie von Anton Tschechow

Bankdirektor Sipucin und Buchhalter Chirin bereiten sich auf die Jubiläumsfeier einer Privat- bank in einer russischen Stadt um 1888 vor. Nervosität und feierliche Vorfreude wechseln einander ab. Der Vortrag für die Generalversammlung ist noch nicht ganz fertig. Es ist noch einiges zu tun, der Zeitplan ist festgelegt. Es gilt keine Zeit zu verlieren. Beide Herren möchten konzentriert ihre Termine absolvieren. Doch dann kommt alles ganz anders .

Der Heiratsantrag, Komödie von Anton Tschechow

Der gutsituierte, doch etwas hypochondrische Junggeselle Lomov versucht der Tochter seines Nachbarn Cubukov einen Heiratsantrag zu machen. Nachdem der Vater des streitsüchtigen Mädchens sehr schnell sein Einverständnis signalisiert, wird der Freier zu dem Mädchen geschickt. Doch noch bevor der nervöse Lomov seinen Antrag vorgebracht hat, geraten beide in einen heftigen Streit über die Besitz- verhältnisse einer an beider Grundstücke grenzende Wiese. Ein glückliches Ende dieser „Romanze" ist noch lange nicht in Sicht.



29.10.2011, 20:15

Die Theatergruppe Valendas spiet unter Regie von Martin Lieberherr zwei Stücke von Anton Tschechow.
Es spielen mit: Leonie Bandli, Karin Huwyler, Thomas Buchli und Arthur Bühler.

Das Jubiläum, Komödie von Anton Tschechow

Bankdirektor Sipucin und Buchhalter Chirin bereiten sich auf die Jubiläumsfeier einer Privat- bank in einer russischen Stadt um 1888 vor. Nervosität und feierliche Vorfreude wechseln einander ab. Der Vortrag für die Generalversammlung ist noch nicht ganz fertig. Es ist noch einiges zu tun, der Zeitplan ist festgelegt. Es gilt keine Zeit zu verlieren. Beide Herren möchten konzentriert ihre Termine absolvieren. Doch dann kommt alles ganz anders .

Der Heiratsantrag, Komödie von Anton Tschechow

Der gutsituierte, doch etwas hypochondrische Junggeselle Lomov versucht der Tochter seines Nachbarn Cubukov einen Heiratsantrag zu machen. Nachdem der Vater des streitsüchtigen Mädchens sehr schnell sein Einverständnis signalisiert, wird der Freier zu dem Mädchen geschickt. Doch noch bevor der nervöse Lomov seinen Antrag vorgebracht hat, geraten beide in einen heftigen Streit über die Besitz- verhältnisse einer an beider Grundstücke grenzende Wiese. Ein glückliches Ende dieser „Romanze" ist noch lange nicht in Sicht.