Skip to main content

Do |01|01|2015| CINEMA

Turist

Ruben Östlund, Schweden 2014, 118', Ov/d, ab 12/14

Ein Katastrophenfilm ohne Katastrophe

Eine schwedische Familie reist in die französischen Alpen um ein paar Tage Ski zu fahren. Die Sonne scheint, die Pisten sind fantastisch, der Blick spektakulär. Aber als während einer Mittagspause auf der Berghütte eine Lawine abgeht, verwandelt sich das faszinierende Naturschauspiel innert Sekunden in eine scheinbar lebensgefährliche Situation. Während die Mutter instinktiv versucht, die Kinder zu beschützen, reagiert auch der Vater instinktiv und ergreift panikerfüllt die Flucht....Und auch wenn die Lawine kurz vor dem Restaurant stoppt, so wird nichts mehr sein wie vorher: Die Familie wird in ihrem Kern erschüttert. der Vater muss sein Rollenbild als Mann in Frage stellen. Und dieses Infragestellen des Selbstverständlichen befördert Ängste ebenso, wie es neue Freiräume andeutet.

01.01.2015, 20:15 02.01.2015, 20:15

Eine schwedische Familie reist in die französischen Alpen um ein paar Tage Ski zu fahren. Die Sonne scheint, die Pisten sind fantastisch, der Blick spektakulär. Aber als während einer Mittagspause auf der Berghütte eine Lawine abgeht, verwandelt sich das faszinierende Naturschauspiel innert Sekunden in eine scheinbar lebensgefährliche Situation. Während die Mutter instinktiv versucht, die Kinder zu beschützen, reagiert auch der Vater instinktiv und ergreift panikerfüllt die Flucht....Und auch wenn die Lawine kurz vor dem Restaurant stoppt, so wird nichts mehr sein wie vorher: Die Familie wird in ihrem Kern erschüttert. der Vater muss sein Rollenbild als Mann in Frage stellen. Und dieses Infragestellen des Selbstverständlichen befördert Ängste ebenso, wie es neue Freiräume andeutet.