Do |11|08|2022|20:00| CINEMA

Die Pazifistin

Fabian Chiquet, Matthias Affolter, Schweiz 2021, 75', D/e,
Stad da pasch − Eine Filmreihe im Rahmen des Ilanzer Sommers
15.-
11.08.2022, 

Zu Unrecht aus dem historischen Gedächtnis gestrichen: Gertrud Woker setzte sich als eine der ersten Professorinnen Europas beharrlich für Frieden und Frauenrechte ein. Genderdiskriminierung und Kriegstreibereien zum Trotz folgte sie ihren Überzeugungen und wurde zu einer Inspiration selbstbestimmter Frauen, damals wie heute. Der Dokumentarfilm verleiht anhand von Tagebucheinträgen und Gedichten von Woker selbst der Pazifistin erneut eine Stimme.


Anschliessend findet eine Diskussion mit Annemarie Sancar (PeaceWomen Across the Globe) und Andrea Nagel (cfd – die feministische Friedensorganisation) statt.

 

Der Ilanzer Sommer präsentiert zusammen mit der Schweizer Plattform für Friedensförderung KOFF und dem Cinema Sil Plaz die Filmreihe Stad da Pasch. Sie beleuchtet verschiedene Aspekte von Konflikt, Gewalt und Frieden zu unterschiedlichen Zeiten und in verschiedenen Regionen der Welt. Grosse Themen wie Nationalismus, Frauenrechte, Abrüstung, Migration, Korruption und Medienfreiheit werden in vier eindrücklichen Filmen aufgenommen und anschliessend in einer halbstündigen moderierten Fragerunde und Diskussion besprochen.